Dafür setze ich mich ein

Einer der größten Wünsche von uns allen ist es, weiterhin in der gewohnten Umgebung bleiben zu können und wenn irgendwie möglich, von niemanden gepfegt werden und schon gar nicht in eine stationäre Einrichtung wechseln zu müssen. Dieser Wunsch geht sicherlich nur bei den Wenigsten in Erfüllung. Wir alle sind Wesen aus Fleisch und Blut und wir alle werden früher oder später Hilfe brauchen. Ich möchte den Menschen dabei helfen, möglichst lange in Ihrem eigenen Zuhause bleiben zu können.

 

Warum mache ich das?

Die Arbeit einer Pflegekraft ist eine sehr verantwortungsvolle und auch harte Tätigkeit. Sie hat viel mit dem Mitdenken und Mitfühlen für den jeweiligen Patienten zu tun und oft kommt es auf die kleinsten Details an, die den Kunden zufrieden machen. Zuverlässigkeit, Geborgenheit und gewohnte Abläufe bieten den meisten Menschen das Gefühl von Sicherheit. Für einen bedürftigen Menschen bedeutet das aber noch viel mehr. Durch die verschiedensten Einschränkungen kann es zu einer Bedürftigkeit kommen, die sich oft nur mit einer regelmäßigen Hilfe meistern lässt. Deshalb möchte ich mich dafür einsetzen, den Menschen das Leben zu vereinfachen. Durch das Vermitteln von 24-Std. Pflegekräften und durch meinen eigenen persönlichen Einsatz als Alltagsbegleiterin.   

 

 


Wer bin ich eigentlich?

Als in Deutschland ausgebildete Bürokauffrau und jahrelange Sachbearbeiterin im Vertrieb verfüge ich über eine breite kaufmännische wie auch organisatorische Erfahrung. Als gebürtige Slowakin lebe und arbeite ich nun seit vielen Jahren in Bayern. Mein übergeordnetes Ziel ist es, einer Tätigkeit nachzugehen mit der ich den Menschen direkt helfen kann. Deswegen entschied ich mich im Jahr 2017 mit meinem Konzept für die legale Vermittlung von osteuropäischen Pflegekräften in die eigene Selbstständigkeit zu gehen. Über diese Zeit konnte ich einen guten Einblick in die Betreuungsbranche gewinnen und auch darüber, wie viele Menschen es unter uns gibt, die einfach nur einsam sind. Die Einsamkeit ist bei vielen Menschen ein großes Thema, das nicht zu kurz kommen sollte.   

 

Im Jahr 2020 habe ich mich entschieden mein Konzept zu erweitern und zusätzliche Unterstützungs-Dienstleistungen persönlich anzubieten.